karinsocke

Stricken mit 2 bis 400 Nadeln
 
gratis Counter by GOWEB

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de



 

- Knopfloch

Fotokurs Knopfloch

Jetzt ist das Jäckchen fertig und ich habe ein paar begleitende Bilder zum Knopfloch gemacht.

Die Knopfleiste wird so angebracht wie bei meinem "Strickkurs Blende". Für diese Knopfleiste habe ich 6 Reihen glatt rechts, eine Bruchreihe (linke Maschen mit dem KG - oder Maschenweite für eine Reihe um 2-3 Nummern erhöhen) und dann wieder 6 Reihen glatt rechts gestrickt. Die Breite berechnet m,an nach der Maschenprobe, strickt die Blende aber mit einer etwas kleineren Maschenweite. Um die Blende am Vorderteil zu befestigen, muß immer die rechts Seite sichtbar obenauf liegen.

Für die Knopflochleiste gehen wir genauso vor, jedoch nach 3 Reihen (= Hälfte der Reihenzahl) wird die Einteilung der Knopflöcher vorgenommen und die Maschen, wo das Knopfloch sitzen soll mit einem kontrastfarbigen Faden per Hand in der gewünschten Breite abgestrickt (hier 2 Maschen). Dann gehts weiter mit 3 Reihen glat rechts, 1 Bruchreihe, 3 Reihen glatt rechts.

 

Jetzt werden die über dem Knopflochfaden befindlichen Maschenglieder des Hauptfadens in die entsprechend darüberliegenden Nadeln hochgehängt und abgekettet. Bei kleinen Knopflöchern geht das mit Masche auf die Nachbarnadel hängen und durchziehen, jedoch bei größeren Knopflöchern sollte man mit dem Arbeitsfaden abketten (evtl. eine Reihe von Hand abstricken, Fortgeschrittene können mit dem Nadelrückholer arbeiten).

 

So, nun sind die 2 Nadeln frei und werden mir den Maschengliedern unterhalb des Knopflochfadens behängt. Danach kann man diesen herausziehen. Die restlichen 3 Reihen stricken und die Blende an die Jacke anbringen.

   

 

  

Merke: Knopfleiste rechts = Jungs, links = Mädels (warum, weiß ich auch nicht)

Dann umwickle ich meistens vor dem Lange-Maschen-Ziehen nochmal die Nadeln - siehe "Strickkurs Ziernaht" - dann hat die Blende einen besseren Stand. Um das Einkippen der Blenden zu vermeiden, Strickstück vor dem Blendenanbringen spannen bzw. leicht dämpfen.

P.S. So, fertig! Habe festgestellt, daß man im Moment die Fotos am besten in aller Herrgottsfrühe ins Blog reinbekommt. Alle anderen Versuche waren eine Geduldsprobe.  Übrigens möchte ich mich für die schlechte, teilweise verschwommene Qualität der Fotos entschuldigen, mir fehlt einfach ein dritter Arm.... habs einfach zu spät gemerkt....

5 Kommentare 17.1.07 06:35, kommentieren