karinsocke

Stricken mit 2 bis 400 Nadeln
 
gratis Counter by GOWEB

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de



 

-Lange Maschen

Bündchen des HW-Pullis/Lange Maschen zum Abhäkeln

Habe jetzt das Bündchen mit dem KG (Elektrikschlitten) in kraus rechts angestrickt

  

Das ist ja kein Problem. Das folgende eigentlich auch nicht. Ich denke, die meisten wissen, wie das geht, aber für den Rest der Mannschaft.... So macht man saubere lange Maschen zum Abhäkeln, die sich dann nicht als enge Abkettreihe (wichtig bei Halsausschnitten, z.B.!) ergeben.

  

Nd. in E-Pos., Faden in die offenen Nd. legen, jedoch nicht mehr Nadeln auf einmal nehmen als der Nadelschieber breit ist; dann mit dem Ndadelschieber Nd. ranscieben Diese beiden Vorgänge so lange wiederholen bis alle Nadeln zurückgeschoben sind, dabei schließen sich die Zungen automatisch. Man kann sie aber auch vor dem Zurückschieben mit dem Nadelschieber schließen, damit sich nichts hakt.

  

Dann legen wir den Nadelschieber wie gezeigt ins Nadelbett und ziehen Masche für Masche (höchstens zwei auf einmal) bis an den Schieber ran . Wenn die Reihe fertig ist, das Strickstück nach unten ziehen, sodaß die Nadeln wieder in der normalen Arbeitsposition sind. Da haben wir dann lange Maschen, siehe rechtes Bild.Gewichte entfernen. Alle Nadeln in E-Pos. (ganz hoch) bringen

  

So, jetzt abhäkeln. Achtung: Immer auf den Endfaden zuarbeiten, damit man dann zum Abschluß den Faden durch die letzte Masche ziehen kann. Das rechte Bildchen zeigt den fertigen Rand, der sich nicht wellt und auch etwas "mitgeht".

Ich hoffe, cih langweile euch nicht und mache jetzt mal an meinem Pulli weiter.

Schönen Tag noch! Karin

4 Kommentare 31.8.06 10:56, kommentieren

schnelle Sommermaschen

Heute zeige ich euch mal was fixes mit dem Doppelbett: Nämlich lange Maschen. Hierzu wird die Maschine auf halben Versatz eingestellt, d. h. so, daß sich die Nadeln des VB und HB nicht treffen können.

Erst mal nur ein paar Reihen am HB stricken, Doppelbettgewichte einhängen, dann am VB die gleiche Nadalanzahl in Stellung bringen, mit beiden Schlitten eine Reihe stricken, die Schlitten trennen und mit dem vorderen Schlitten einmal leer rüberziehen und die Maschen des VB hiermit abwerfen. Dann mit dem hinteren Schlitten solo einige Reihen stricken, Schlitten verbinden und das Ganze wieder von vorn....

  

  

Mit diesem einfachen Muster kann man prima ein Strickstück auflockern oder vielleicht ein Bändchen durchziehen.....

Eine Variation dieser Technik wäre z.B. nur je fünf Nadeln am VB in und fünf außer Arbeit stellen und dann mit dem Versatzhebel arbeiten, so daß die langen Maschen an verschiedenen Stellen erscheinen.

  

Ich habe bei diesem Probestück immer eine Reihe mit beiden, eeine Reihe mit dem vorderen, drei Reihen mit dem hinteren Schlitten gearbeitet. Aber der Fantasie sind da kaum Grenzen gesetzt. Einfach ausprobieren!

Bis zum nächsten Mal, Karin

2 Kommentare 21.7.06 11:16, kommentieren