karinsocke

Stricken mit 2 bis 400 Nadeln
 
gratis Counter by GOWEB

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de



 

Puppen und Tiere

Regenbogenschlange

 Darf ich meine neueste Kreation (oder besser Kreatur?) vorstellen? Es ist die Regenbogenschlange.

Meine Tochter erteilt u.a. Kunstunterricht in der Grundschule. Hier erarbetet sie gerade mit den Kindern das Thema Farben, den Farbenkreis. Um das den Kindern schön näherbringen zu können dachte sie sich Geschichten mit einer "Regenbogenschlange" aus. Und das hat meine Fantasie wieder mal gereizt und ich habe mich an die Maschine gesetzt und diese Schlange gestrickt:

 vergrößern

 Wenn sie sich so zusammenrollt, dann sieht man die Farben des Farbenkreises....

vergrößern

 Der Kopf hat auch ein "Innenleben", nämlich eine Handpuppenfunktion. Die Gute misst von der Nasen-bis Schwanzspitze ganze 2,15 m!

vergrößern

 vergrößernvergrößern

 vergrößern

 Und hier noch zwei Bilder der Fertigung:

 vergrößern

 Das war Gehirnjogging: Der Entwurf des Kopfes samt Innenleben. Hier ist noch nichts genäht, alles an der Maschine gefertigt. Sieht etwas verwirrend aus, nicht wahr?

vergrößern

Momentan ist sie auf dem Schlangentransport im Packerl nach Kassel zu ihrer neuen Schlangenhalterin und ihren kleinen Schülern. Bin schon gespannt, wie sie bei den Kindern ankommt!

Für die Farben der Fotos muss ich mich bei euch entschuldigen; die sind in natura viel kräftiger!

Zeitvertreib

Da ich in der letzten Zeit mehr oder weniger zum Couch-Potato verurteilt war (hatte mir einen Nerv am Rücken geklemmt), vertrieb ich mir die Zeit etwas mit Handstricken für meine Puppenbabies. Die Große hat inzwischen auch einen Namen bekommen: Sabine. Sabine bekam ein RVO-Jäckchen mit Mütze und Katharina (die an Weihnachten zu Enkelchen Bruno umzieht) passend zu ihrer maschinengestrickten Strumpfhose einen RVO-Pulli.

vergrößern 

vergrößern

 vergrößern

 

Angelika mus nicht mehr frieren

So, jetzt ist die Prinzessin wieder angezogen. Und dabei konnte ich gleich was ausprobieren, nämlich Perlen einstricken bei Lochmustern mit der Strickmaschine.

Die Puppe war schnell vermessen, ein kleiner Schnitt auf den Formstricker gezeichnet, Maschenprobe und los ging es.

 vergrößern

..und schnell noch eine Legging dazu (ist nämlich ganz schön frisch draußen!!) und schon konnten wir zum Fotoshooting in den Garten!

 vergrößern

 vergrößern

 

 

Ich habe jetzt für diese Kombi fast 100 g Sockenwolle gebraucht.

Wenn meine Enkel-Prinzessin Mia das sieht, dann weiß ich schon, was Oma zu machen hat.... Aber Puppenkleider stricken geht ja ruckzuck und da werden wir beiden doch mal zusammen etwas Designer spielen und erst mal Modelle zeichnen....

Puppe Angelika wiederbelebt

Gestern habe ich diese Puppe vom Speicher geholt... Sie sah einfach nur fürchterlich aus. Die Haare waren ein einziger schmutziger Filzmob. Nachdem ich ihr die Haare sanft mit Babyshampoo geaschen hatte war ich zwei Stunden am Kämmen und entwirren. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, nachdem ich ihr dann auch die Spitzen geschnitten hatte...

vergrößern

Jetzt braucht sie nur noch ein neues Outfit *zurstrickmaschineschiel*

Der Blaufuchs

 

In den letzten Tagen habe ich etwas gebrütet und mitr einen hübschen Schal für meinen Enkel Bruno ausgedacht. Der Schal ist etwas außergewöhnlich.... Hat nämlich Kopf, Schwanz und Beine. Gearbeitet hab ich ihn auf der Strickmaschine: am Schwanz begonnen und in Runden in einem Stück biz zur Schnauze gestrickt. Schwanz und Kopf wurden schon während des Strickens mit Füllwatte befüllt. Zum Schließen des Halswärmers hab ich im Brustbereich des Füchsleins eine kleine Schlaufe angenäht, durch die man dann einfach den Schwanz stecken kann. Die Pfötchen baumeln lustig herum, denn sie sind mit einem kleinen Säckchen Granulat befüllt.

Bin schon gespannt, was der Kleine zu seime,m meuenm Begleiter sagt!

 vergrößern

 vergrößern

 vergrößern

 

 

Barbies neue Robe

Mias Barbie hat nun eine neue Robe von mir gestrickt bekommen. Aus Regia X-Mas und der Regia Softy.

vergrößern  vergrößern

Und damit sie nicht friert, gleich auch noch ein kuscheliges Bolero dazu:

vergrößern

Hab euch meine Ankeitung zum Nachstricken aufgeschrieben:

Das Kleid wird oben mit 40 Maschen auf einem 2,5er Nadelspiel begonnen. Etwa 1 cm in 1 rechts/1 links gestrickt und beidseitig für die Armlöcher einfach 6 Maschen abgekettet. Die werden in der nächsten Runde wieder angeschlagen. Es entsteht dort einfach nur ein Schlkitz, sitzt aber prima, wenn man das "Kragenteil" dann über die Schultern hochzieht. 

Weiter noch bis zur Taille etwa 4 - 5 cm in 1 rechts/1 links. Dann geht es glatt rechts weiter. Hierfür wird jede 2. Masche verdoppelt, so dass man 60 Maschen insgesamt erhält. Dann etwa nach 2 cm für die Glockenform jede 6. Masche verdoppeln. Nach weiteren 2 cm jede 7. Masche, dann wiederum nach 2 cm jede 8. Masche verdoppeln. So fortfahren (immer eine Masche mehr zwischen den Zunahmen) bis die gewünschte Länge erreicht ist. 

Nun habe ich noch mit der Softy zwei Krausrippen dr

Einen kleinen Gürtel häkeln, kleines Knopfloch dranarbeiten und ein hübesches Knöpfchen als Verschluss drannähen.

Das Rockteil leicht unter einem Tuch dämpfen.

Bolero: Wird quer gestrickt (also von Handgelenk zu Handgelenk. 12 Maschen mit 3er Nadeln in Softy anschlagen. Etwa bis zum Ellenbogen gerade stricken, dann drei mal in jeder 4. Reihe beidseitig 1 Masche zunehmen = 18 Maschen. Beidseitig je 4 Maschen dazu anschlagen und nach gut 1 cm für die Rundung des Vorderteils 2 mal in jeder 2. Reihe 1 Masche abketten. in der übernächsten Reihe noch 10 Maschen abketten. Und dann in jeder 2. Reihe noch je 1 Masche 2 mal abketten.

Jetzt ist die Hälfte erreicht und die andere Hälfte wird gegengleich darangestrickt. Ärmel- und Seitennaht schließen und 1 Runde feste Maschen um die Kanten des Vorder- und Rückenteils häkeln.

Und fertig ist Barbie für ihren Gala-Auftritt.

Barbie muss nicht frieren!

Ich habe vorhin beim Stöbern im Internet diese Seite gefunden. Ich bin ja total geplättet! Dort gibt es über 1000 Strickanleitungen für Barbie &  Co. Und das in mehreren Sprachen zum Herunterladen! Da ist wirklich alles vom kleinsten Accessoire bis zur mondänen Abendrobe zu finden!

Um euch die alle anzusehen,müsst ihr auf dieser Seite  nur links auf die Nummerierungen klicken.

 Ich für meinen Teil bevorzuge ja einfach draufloszustricken, aber die eine oder andere Anregung ist dort schon dabei. Darf ich Mia nicht zeigen, denn sonst würde ich echt verknackt, nur noch für ihre Barbies zu nadeln...

Mia war da

Und jetzt liegt hier eine spiitterfasernackte Barbie-Puppe auf meinem Wohnzimmertisch.... Mia war begeistert von dem Strickoutfit und ich musste in ihrem Auftrag unbedingt schnell noch eine Mütze nadeln; nämlich so eine mit Loch für den Pferdeschwanz... Alles klar, wurde postwendend erledigt.

 Mich hat sehr gefreut, dass alles so gut ankam und so werde ich sicher für ihre anderen "Damen, Herren und Kinder" noch ein paar wärmende Stricksachen nadeln.

Barbie geht shoppen

Gerade sagte ich zu einer Kundin, dass ich gestern per Hand aus Sockenwolle ein Tubenkleid, eine Strickjacke, eine Mütze und eine Häkeltasche gefertigt habe... Als mich dann die Kundin sehr zweifelnd ansah, holte ich meine Werke samt Model mal hervor:

vergrößern  vergrößern

vergrößern

Beide haben wir uns verschmitzt grinsend angeschaut und nun wird wohl auch woanders der Restekorb durchgesehen...

Das Tubenkleid habe ich auf dem Nadelspiel von unten nach oben mit 40 Maschen 1 rechts/1 links gestrickt. Für die Armlöcher einfach 8 Maschen abgekettet und in der folgenden Runde wieder aufgestrickt (sieht aus wie ein großes Knopfloch). Noch ein paar Runden drüber und alles abgekettet. Der obere Teil des "Knopfloches" wird dann einfach beim Anziehen über die Schultern hochgeschoben und sieht dann so fesch aus.

Die Mütze wurde mit 24 Maschen gestartet und mein allerkleinster Pompom-Maker (siehe 2. Bild) kam endlich auch mal zum Einsatz.

Das Jäckchen ist ein RVO begonnen mit 28 Maschen ((8 fürs Rückenteil, je 4 für Ärmel und Vorderteile mit je einer Masche dazwischen zur Bildung der Raglanschräge).

Eine gernaue Anleitung hab ich für diese Sachen nicht aufgeschrieben, aber ich denke, mit den Beginn-Daten könnt ihr schonmal was anfangen, wenn ihr wollt.

Enkelchen Mia hatte sich ja eigentlich nur eine Shoppingtasche für Barbie gewünscht..., aber das Rest-Sockenwollknäuel wollte einfach nicht enden und so entstand ein Teil nach dem anderen... Die Kleine wird sich sicher am Freitag, wenn sie wieder kommt, über diese Überraschung sehr freuen.

Wollpi meets Tausi

Hier haben sich zwei neue Freunde gefunden... Tausi ist jetzt fertig und Wollpi schaut erst etwas skeptisch....

vergrößern

Huch!!! Aber der kleine Taus, 57 cm groß,ging freudestrahlend auf Wollpi zu....

 vergrößern

Wer kann schon diesem lächelndeen Schmusetausi widerstehen?

 vergrößern

Auch bei meinen Bärchen war der liebenswerte Kerl gleich willkommen!

 vergrößern

Anleitung zum Tausendfüssler aus dem Regia-Journal "My first Regia", allerdings habe ich zwei Knäule weniger gebraucht als angegeben, also von jeder Farbe nur eines. Ob das davon kam, dass ich den Körper mit der Maschine gestrickt habe, kann ich jetzt nicht beurteilen.

Affenspaß

Mittwoch, 25. April 2012

Soeben ist ein neuer Hausgenosse bei mir eingezogen: Äffchen Cheeta. Es ist mir soeben von den Nadeln gesprungen und ich habe es nach einer Anleitung aus dem Schoppel-Heft WollZauber 1/2011 aus 6facher Sockenwolle mit 3er Nadeln gestrickt. Nähte hat es so gut wie keine; nur eine am Unterkiefer und das Loch zum Stopfen zwischen den Beinchen.





Affenkollege

Samstag, 5. Mai 2012





Deb hab ich letzte Woche gestrickt nach einer Anleitung aus dem Buch "Tierische Freunde" von Caprice Birker, In diesem Buch werden die Viechereien nach einem Baukastensystem hergestellt. Alle Tiere werden aus Sockenwolle gestrickt; ist also auch eine prima Art der Resteverwertung.

Ich habe den Kollegen mit 6fach SoWo genadelt (dieselbe wie beim ersten Äffchen, welcher mein Liebling blleibt).

Und nun entsteht gerade ein himmelblauer Bär, der sogar Scheibengelenke bekommt. Könnte morgen fertig sein, braucht nur noch einen Arm...

Gestatten: Bluebär

Sonntag, 6. Mai 2012

Dieser freundliche Geselle entsprang gestern meinen Nadeln...



Gestrickt habe ich ihn nach der Bäärenanleitung aus dem Buch "Kuschelbär & Schmusedecke" von Debbie Bliss. Die Anleitung war klasse und super-einfach nachzustricken.
Ich habe mir erlaubt, einige Veränderungen vorzunehmen: Meiner ist nämlich nicht fest zusammengenäht, sondern bekam an Armen und Beinen richtige Scheibengelenke und somit macht er auch alles mit:









Gestrickt ist er (ups da habb ich nicht so genau aufgepasst) 300 g ? Goa von GH (50 % Baumwolle/50 % Polyacryl) und einer 5er Knitpro Rundnadel.

Den wird mein neues Enkelkind bekommen, wenn es das Licht der Welt erblickt...

Ätsch, ich hab Mäuse!

Seit gestern bin ich in die Mäusefertigung eingestiegen:

vergrößern

 Angefangen habe ich damit, weil ich ein Geldgeschenk, also Mäuse, ein wenig netter verpacken möchte. Und jetzt kann ich mit dem Mäusestricken gar nicht mehr aufhören... Werde eben einen gewissen Vorrat anlegen - eine Kundin musste heute morgen auch schon unbedingt eine haben....

Die ursprüngliche Anleitung stammt aus dem Buch "stricken für Katzen und ihre Frauchen ", erschienen im Weltbild-Verlag. In diesem Buch ist eine gestrickfilzte Spielmaus für Stubentiger beschrieben. Ich hab dünnere Wolle und Nadeln genommen und werde die Mäuse nicht filzen, damit man den gestrickten Charakter auch wirklich sieht.

Diese Mäuschen sind schnell gestrickt; sie werden mit drei Maschen am Schwanz begonnen und in einem Stück gestrickt. Sogar die Ohren sind gleich anhand einer gestrickten Noppe mit eingearbeitet.

 

Mäh Beauty

Jetzt isse fertig, meine Mäh Beauty. Das Grundmodell stammt aus einem Lea-Heft. Aber Beauty ist meine Idee.... grins. Mein Wollwächter ist auch ganz hin und weg - hat schon seinen Posten verlassen...

vergrößern

Mäh Beauty hatte, als sie erfuhr , dass sie ein Mädchen wird, sofort nach Wimperntusche und Lippenstift geschrien.

vergrößern

auch Stöckelschuhe und Handtäschchen durften nicht fehlen. Man muss ja seine Kosmetika irgendwo reintun können, gell?

 

vergrößern  vergrößern

und ein Schleifchen mit Blümchen vervollständigen den weiblichen Look... natürlich alles farblich aufeinander abgestimmt!

vergrößern

Dieses "männermordende" Schaf, vom Sohn Tussi genannt, hat richtig Spaß gemacht und als mein Schatzi gestern ihr das erste Mal ins Gesicht schaute, hat er einen Lachflash gekriegt...

Urige Kopfstützen

Die liebe Brigitte hat mir ein paar Fotos von ihren selbst entworfenen und gestrickten Kopfstützenbezügen zukommen lassen. Ich finde die einfach mega-lustigund muss die euch hier jetzt unbedingt auch zeigen. Brigitte hat mir auch ihr Einverständnis dazu gegeben.

 

vergrößern

vergrößern

vergrößern

vergrößern

Die sind doch einfach hinreißend und könnten sicher einige von euch animieren, ihren tristen Autos mehr Pep zu geben *grins*!

Hab jetzt, mal die Kommentarmöglichkeit wieder aktiviert, mal schauen, wie es geht.....

nackertes Engerl

So schaut es bis jetzt aus:

vergrößern

Jetzt braucht es noch ein hübsches Kleidchen und Flügel.  So ganz gefällt es mir noch nicht; werde wohl eine kleine Engelschar stricken müssen, bis alles so ist, wie ich es möchte....

Shawn

Mein Wollekorb-Wächter hat kürzlich meine Freundin Sigrun derart begeistert, dass sie sich auch einen gestrickt hat. Nun mailte sie mir ein Foto von ihrem neuesten Familienzuwachs... und da hat es meinen Shawn aus dem Wollekorb gehoben. Seht mal seine Reaktion:

vergrößern

vergrößern

vergrößern

vergrößern

vergrößern

Da muss ich wohl nix mehr dazu sagen!

Gestatten: Mini

Mein Schaaaaf hat Gesellschaft bekommen. Ein Miniatur-Schaf, auf dessen Anleitung ich  gestoßen bin. Bei mir wurde es dieses Mal ein kleines schwarzes Schäfchen, das schon ganz schön frech in die Welt guckt:

vergrößern

vergrößern

vergrößern

Körper,Kopf und Ohren sind handgestrickt, Arme und Beine schnell auf der Maschine (Klein-Fauli winkt mal kurz). In die Arme und Beine habe ich je eine Metallkugel reingesteckt, damit es wenigstens ein bisschen schlenkert.

Schaaaf-Fotoshooting

Auch ich habe das beliebte Schaf aus der Lena 1/08 gestrickt. Allerdings habe ich ganz anderes Material benutzt. Die glatten Teile sind aus Merino-Strumpfwolle doppelfädig und die kuscheligen Parts aus einem Faden der vorgenannten Wolle und einem Faden Dacapo von Schachenmayr, von der ich noch Restbestände hier habe, gestrickt. Die geringelten Arme und Beine der Vorlage gefielen mir auch nicht.

Und das habe ich nun davon: Jetzt flätzt das olle Schaaaf in meinen Wollkörben rum...

vergrößern 

vergrößern

vergrößern

vergrößern

vergrößern

In die Pfoten soll man ja Füllgranulat geben, das hab ich auch getan. Aber ich dachte mir was aus, damit das Zeug nicht durch die Maschen entwischen kann. Hatte da noch so eine garstige Feinstrumpfhose, die habe ich stückweise abgeschnitten, das Granulat rein und verknotet. Jetzt gibt es keine flüchtigen Körnchen mehr. Und das nächste mal würde ich auch in die Unterseite des Körpers so ein Granulatkissen einarbeiten, dann könnte man das Schaaaf besser hinsetzen.