karinsocke

Stricken mit 2 bis 400 Nadeln
 
gratis Counter by GOWEB

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Archiv

Melde mich auf unbestimmte Zeit ab

Hallo meine liebe Leser(innen),

ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll...ich sag es einfach mal gerade heraus: Gestern bekam ich die Diagnose Darmkrebs und muss nächste Woche zur OP. Bin jetzt noch ein paar Tage zu Hause, am Dienstag um 17.00 Uhr ist Vorbesprechung in der Klinik. Da liegen dann auch die Ergebnisse der CT vor.

Für mich war das gestern ein absolutes Schockerlebnis, hab erst mal geheult wie ein Schlosshund. Aber nachdem ich dann zu Hause alle meine Lieben angerufen habe und die mir auch von ganzem Herzen gezeigt haben, dass ich wirklich von sehr lieben und verständnisvollen Menschen umgeben bin, habe ich mich jetzt wieder ganz gut im Griff und werde die Sache optimistisch angehen.

Voraussichtlich ab Mittwoch bin ich dann erst mal weg. Sobald ich dann wieder einigermaßen fit bin, werde ich mich natürlich wieder melden.

Ich wünsche euch allen ein schönes Osterfest! Wir werden es uns diese Tage einfach gut gehen lassen.

Liebe Grüße

von eurer Karin



Gute Nachrichten

Habe den gefürchteten Termin hinter mir und darf euch gute Nachrichten übermitteln: Habe sehr gute Heilungschancen und der Tumor hat noch nicht gestreut!

Werde die nächsten 9 Monate einen beschwerlichen Weg gehen müssen. Vor der unausweichlichen OP bekomme ich jetzt erst mal 6 - 8 Wochen Bestrahlungen und Chemo. Dann nach 5 Wochen OP bei der der befallene Enddarm und die Lymphknoten dort entfernt werden. Zur Heilung werde ich 4 - 6 Wochen  einen künstlichen ... bekommen, wird dann aber wieder zurückverlegt. Dann nochmal Chemo.

Der behandelnde Arzt ist ein ganz lieber Mensch, hat sich viel Zeit für seine Aufklärung genommen und auch mit Nachdruck gesagt, dass er in der nächsten Zeit immer für mich da wäre, egal was kommt.

Leute, ihr glaunt gar nicht, wie wir jetzt aufatmen konnten! Ich weiß, dass es nicht unbedingt lustig sein wird, was auf mich (uns) zukommt, aber wir sind alle wieder voller Hoffnung und Zuversicht.



Aber das Stricken lass ich mir nicht vermiesen!

Wollte euch mal schnell meine Pimpellieses aus 200 g Zauberball "gebrannte Mandeln" zeigen:

vergrößern

Diese Wolle war aber etwas dünner als eine 4fach Sockenwolle und der zweite Zauberball hat mich durch eine leicht andere Farbtiefe, Unregelmäßgkeiten im Garn und einen Knoten  mit anschließend abgehacktem Farbverlauf geärgert. Am Schluss fehltemir dann noch ein Fitzelchen, das ich dann kurzerhand mit einer fast passenden Sockenwolle abgeschlossen habe.

Dachte ja erst, dass ich gleich ins Krankenhaus müsste und hab dann schon mal vorsorglich noch eine Pimpelliese angefangen für meine kleine Maja. Sie will auch so was wie die Mama haben, jedoch nicht in schwarz, sondern in ihrer zweiten Lieblingsfarbe braun (!!!).

vergrößern

Meine Frage nach der ersten Lieblingsfarbe wurde mit "weiß" beantwortet, aber von Maja gleich für so ein Projekt ausgeschlossen, weil's zu schmell schmuddelig wird.

Und ein bisschen in meiner neuesten Errungenschaft hab ich herumgeschmökert:

vergrößern

Bin aber nicht so begeistert wie vom ersten Buch. Viele langwierigen und umständliche Sachen sind da drin, dieQualität der Fotos ist oft furchtbar, msan kann teilweise nichts erkennen. Offensichtlich wurde da zu dunkle Wolle verwendet.... Ein paar Sachen muss ich aber schon mal unbedingt ausprobieren!!!

Morgen früh bekomme ich das erste Mal Bestrahlung und Chemo. Deswegen bin ich gestern und heute nochmal zur Hochform aufgelaufen und hab alle Fenster (auch bei unserem Opa) geputzt und die Vorhänge gewaschen. Sind so um die 20 Fenster....

Weiß ja noch nicht, ob und wie stark mich die Bahndlung schlaucht.

Ihr müsst aber jetzt keine Bedenken haben, dass ihr nur noch Krankengeschichten hier lesen werdet! Ich werde in der nächsten Zeit wohl auch viel Zeit zum Stricken und Überlegen haben!



Lehrstunden in Sachen Geduld

Geduld war ja noch nie meine Stärke. Wenn ich mir mal was in den Kopf gesetzt oder geplant habe, dann sollte das am besten schon gestern passiert sein.

Heute morgen um 9.00 Uhr war ich in die Strahlentherapie bestellt. Und Karin hat sich ja auch gedacht, dass nun gleich mit der Behandlung begonnen wird. Pustekuchen! Erst mal wieder lange aufklärende Gespräche (ist ja auch wichtig) und dann neue Terminvergabe. Nächsten Donnerstag noch eine Untersuchung und am Freitag der Feststellungs-CT, wobei der Tumor genau vermessen und geortet wird, damit das Strahlungsgerät exakt justiert werden kann. Geplant sind 28 Bestrahlungen mit Chemo, die an einem Montag beginnen. Ob das nun gleich schon der Montag drauf ist, steht noch nicht fest.

Warten, warten, warten.... ICH WILL DAS JETZT BEGINNEN UND MÖGLICHST SCHNELL HINTER MICH BRINGEN!!! Mir scheint, ich muss noch viel lernen, vor allem Geduld.



KG-Reinigung

Kürzlich hatte ich meinen Karl-Gustav mal in die treusorgenden Hände des Herrn Bommes gegeben. Er hat ihn zerlegt, gereinigt und geschmiert. Dabei hat er auch festgestellt, dass bei einer vorangegangenen Reparatur einer gewissen Firma offensichtlich nicht alle Teile wieder eingebaut wurden. Es fehlten drei Kleinteile wie z.B. Beilagscheiben, die er mir aber ersetzt hat. Jetzt schnurrt der KG irgendwie ganz anders, wie ein zufriedenes Kätzchen...

Hatte Herrn Bommes gebeten, mal ei paar Fotos von meinem KG bei der "Behandlung" zu machen. Er meinte, meiner wäre noch ziemlich sauber gewesen.... Häte schon ganz andere Dinge gesehen. Schaut selbst:

vergrößern

vergrößern

vergrößern

vergrößern

vergrößern

Igitt bäh! Dabei hab ich ihn doch immer wieder sauber gemacht, nur nicht so weit drinnen, da hab ich mich nicht getraut....