karinsocke

Stricken mit 2 bis 400 Nadeln
 
gratis Counter by GOWEB

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Strima-Socken - einmal anders

Kürzlich habe ich das Versatzmuster beschrieben, nicht ohne Hintergedanken. Diese Socken sind mir heute von der Maschine gehüpft:

Den Schaft habe ich im nachfolgend beschriebenen Versatzmuster gestrickt und den Rest dann wie üblich. Und so war die Nadeleinteilung:

Maschenanzahl: am HB orientieren wie gewohnt (hier links bis zur 33., rechts bis zur 32. Nadel)

Netzreihe, MW 0 am VB und HB, Feinstrickhebel II; Kamm und Gewichte einhängen.2 Runden  rundstricken, MW 1 am VB und HB, Feinstrickhebel I. Rundstricken ausschalten MW 3 am VB, 5 am HB, Feinstrickhebel I, 1 Klick nach links, 1 Rh. str.

* 2 Klicks nach rechts, 2 Rh. stricken, 2 Klicks nach links, 2 Rh. stricken*

von * bis * wdh. bis gewünschte Reihenzahl (bei mir 70) erreicht ist, Maschen aufs VB umhängen (manche Nadeln sind dann doppelt belegt) und wie gewohnt fortfahren. 

Hier noch ein Foto vom Muster:

Viel Spaß beim Nachstricken!

30.11.06 17:10

Letzte Einträge: Eeeeeendlich!, Stirnband mit dem KG, Band 1 in Farbe vergriffen, Uff, das war wieder mal ein Schreck! , Frühlingspulli

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Knittaxa / Website (30.11.06 23:41)
Sieht interessant aus! Da die Basarsockenproduktion nun halbwegs abgeschlossen ist, kann ich ja auch mal wieder was neues ausprobieren... ;-)
Braucht das Muster nicht mehr Wolle?

LG
Knittaxa


Karin / Website (1.12.06 07:04)
@ Knittaxa
Vielleicht gaaaanz minimal mehr, aber kaum nachvollziehbar. Habe bei diesem Sockenpaar auch noch meinen Babysockenrest übrig.
LG Karin